Website - die 3. :
Offizieller WerderFanClub St. Harber
© gustav.long  -  mein Pseudonym und eigentlicher Name unter Freunden - vielfach googlebar ...
Das sind die wahren Fans > Tiia Hujanen!
          Unser Wappen - Eigenkreation
.   ... unsere jüngsten Fans:     Tiia und Timo Hujanen
Vorstand:  Helmut Lange, Präsident; Henning Aselmann und Gerd Lührig, Vizepräsidenten
Die zwitschernde Ostkurve ist bereits bestens für die Spielzeit 2016-17 besetzt!
Moin!, zwitschert die Werder-Meise euphorisch für die neue Saison 2017-18!
      Wir sind Werder Bremen!
... noch mehr Werder-Atmosphäre:
     Hört gerade jetzt mit voller Lautstärke      rein in die beiden Werder-Songs!     >>> “Lebenslang Grün-Weiß!”     >>> „Wir sind Werder Bremen!“
Stand 15.08.2017:  144 Mitglieder!
http://www.werder.de/de/fankurve/fanbetreuung/fanclubs.php
Zur aktuellen OWFC-Postille
13.08.2015: 105 Jahre
Unser OWFC-Spot
Elisabeth Blume (105) ältestes WFC-Mitglied Deutschlands
Auch an ihren letzten Geburtstagen war Elisabeth Blume immer noch fit.
Leider haben wir am 04.10 2015 durch Tod               Elisabeth Blume als unser besonderes Ehrenmitglied verloren.    Wir werden uns lebhaft an Sie erinnern!
Hier findet ihr uns  auf der Werder-Seite offiziell: >  OWFC St. Harber
Damit der Spot gut sicht- und hörbar wird, haben wir seine Qualität etwas reduziert -                                                                 sorry!
(>  nächste Seite)
Bild anklicken  und vergrößern Wir warten geduldig  bis 2018 auf Europa!
>  WFC St. Harber - alte Homepage
Unser Wappen - von Werder verliehen
Der OWFC St. Harber war bei den vergangenen vier Werder-Spielen sehr stark vertreten, konnte aber nicht dafür sorgen, dass unsere Mannschaft mit einem Dreier dem Tabellen-Ende etwas entrückt … Gegen Freiburg nutzte das magere 1:1 gar nichts - ebenso wenig wie zuletzt das Unentschieden beim HSV. Eigentlich hatte wir geglaubt, dass sich die Abwehr enorm stabilisiert hat - allen voran unser Torwart Pavlenka! Leider faber lieferte die Mannschaft am vergangenen Sonntag in allen Teilen eine katastrophale Leistung. Die Entlassung von Alexander Nouri soll nun die Wende bescheren? Hier müssen mehrere Dinge nicht stimmen. Gegen Augsburg „erlebte“ man einen Nachmittag zum Vergessen! Der SV Werder Bremen erwischte am Sonntag einen ganz schwachen Tag und ging gegen den FC Augsburg verdient als Verlierer vom Platz. Im Anschluss an die Partie war die Enttäuschung bei Spielern, Trainerteam und bei den Fans riesengroß. "Das war eine desolate Leistung", fand Frank Baumann, Geschäftsführer Sport, deutliche Worte. "Man kann mal schlecht spielen, Torchancen vergeben und Fehlpässe spielen. Aber für diesen Auftritt der Mannschaft habe ich kein Verständnis", so Baumann weiter. Angeblich äußerten die Spieler gleich nach dem Spiel in der MIxed-Zone viel Selbstkritik, die war auch gern einmal vom Sportchef Baumann hören würden. Nicht zuletzt die Statements am Sonntag von ihm waren katastrophal!   Werder, besinn dich !!